Rebranding Ihrer wiederverkauften Konten

Wenn Sie ein ActiveCampaign-Agenturpartner sind, können Sie Ihre wiederverkauften Konten mit einem Rebranding oder White Label versehen. Die Branding-Einstellungen, die Sie im Agency Dashboard festlegen, können auf alle neuen Kunden oder auf alle bestehenden und neuen Kundenkonten angewendet werden.

Sie können dies tun, damit Sie ActiveCampaign-Konten als Ihr eigenes Markenprodukt weiterverkaufen können.

Bitte beachten Sie:

Mit Rebranding oder White Labeling können Sie für alle wiederverkauften Konten Folgendes tun:

  • Alle Hilfe-Links ausblenden
  • ActiveCampaign und Copyright-Informationen aus der App ausblenden
  • Hinzufügen einer nicht entfernbaren Kopf- oder Fußzeile zu jeder ausgehenden E-Mail
  • Ersetzen Sie das ActiveCampaign-Logo durch Ihr eigenes
  • Ersetzen Sie das ActiveCampaign-Favicon durch Ihr eigenes
  • Aktualisieren Sie die primäre Navigation bei wiederverkauften Konten
  • Ändern Sie den Namen der Lösung
  • Anpassen des HTML-Vorlagencodes und des CSS-Codes, um das Erscheinungsbild der App zu ändern

Wie Sie Ihre wiederverkauften Konten mit einem White Label versehen

So fangen Sie an:

1. Melden Sie sich bei Ihrem Agentur-Dashboard an.

2. Klicken Sie auf "Standard-Kontoeinstellungen".

3. Optional: Fügen Sie einen neuen Kontonamen hinzu.

  • Geben Sieden neuen Kontonamen in das vorgesehene Feld ein.
  • Dieser Name wird im Titel der Anwendung und in einigen Standard- und Benachrichtigungs-E-Mails angezeigt

4. Optional: Fügen Sie Ihr eigenes Logo hinzu.

  • Um ein vollständiges Logo hinzuzufügen, klicken Sie auf "Vollständiges Logo" und geben Sie die URL des Logos in das dafür vorgesehene Feld ein.
  • Um ein kleines Logo hinzuzufügen, klicken Sie auf "Kleines Logo" und geben Sie die URL des Logo-Bildesin das dafür vorgesehene Feld ein oder fügen Sie es ein.

5. Optional: Aktivieren Sie nicht entfernbare Kopfzeilen für Textnachrichten und/oder HTML-Nachrichten.

  • Wenn diese Option aktiviert ist, können Sie einen Inhaltsblock angeben, der am Anfang aller Nachrichten, die von dem Konto, das Sie mit einem White-Label versehen, gesendet werden, eingefügt wird.

6. Optional: Aktivieren Sie nicht entfernbare Fußzeilen für Textnachrichten und/oder HTML-Nachrichten.

  • Wenn diese Option aktiviert ist, können Sie einen Inhaltsblock angeben, der am unteren Ende aller Nachrichten eingefügt wird, die von dem Konto gesendet werden, für das Sie das White-Labeling durchführen.

7. Optional: Vorlagen und Stile anpassen.

  • Damit können Sie das Layout der öffentlichen und/oder administrativen Seite der Plattform anpassen. Sie können CSS-Klassen außer Kraft setzen, um benutzerdefinierte Stile anzuwenden und/oder die eigentliche HTML-Vorlage anzupassen
  • Klicken Sie auf die Option, die Sie anpassen möchten. Es öffnet sich ein Feld, in dem Sie die gewählte Option anpassen können.

8. Optional: Fügen Sie Ihr eigenes Favicon hinzu.

  • Das Favicon-Bild wird für das Symbol neben der Seiten-URL und für das Symbol für die mit einem Lesezeichen versehene Seite verwendet
  • Um Ihr eigenes Favicon hinzuzufügen, geben Sie die URL des Favicon-Bildes in das dafür vorgesehene Feld ein oder rufen Sie es auf.

9. Optional: Produktlinks ausblenden.

  • WennSie das Kontrollkästchen "Produktlinks ausblenden" anklicken, werden Anwendungsinformationen wie das Unternehmen, das die Anwendung entwickelt hat, und Links zu externen Websites ausgeblendet.
  • Sie können diese Option verwenden, wenn Sie das gesamte Branding auf Ihr Unternehmen beschränken möchten.

10. Optional: Neue Konto-Standardeinstellungen. Wenn Sie eine oder beide Optionen anklicken, können Sie:

  • Alle Standardvorlagen aus Ihren wiederverkauften Konten entfernen
  • Ihre eigenen E-Mail-Vorlagen hinzufügen

11. Wählen Sie die zu aktualisierenden Konten aus.

  • Lassen Sie dieses Kästchen deaktiviert, wenn Sie diese Änderungen nur auf zukünftige Konten anwenden möchten
  • Aktivieren Sie dieses Kontroll kästchen, wenn Sie die Änderungen auf künftige und bestehende Konten anwenden möchten.

12. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Aktualisieren".

Über White Labeling Landing Pages

Wenn Sie Ihre wiederverkauften Konten mit einem White-Label versehen, wird die Landing-Page-Funktion wie folgt angepasst:

  • Ausblenden aller Hilfe-Links
  • Ausblenden des ActiveCampaign-Brandings in der Fußzeile der Landing Page
  • Entfernen von "ActiveCampaign" aus den Tags, die auf Kontakte angewendet werden, wenn sie ein Formular über den Inhaltsblock "Formular" oder den Inhaltsblock "Anmeldeformular"übermitteln
  • Ersetzen Sie das ActiveCampaign-Logo durch Ihr eigenes
  • Ersetzen Sie das ActiveCampaign-Favicon durch Ihr eigenes
  • Aktualisieren Sie die primäre Navigation bei wiederverkauften Konten

Durch White Labeling wird "ac-page" derzeit nicht aus der Domain der Landing Page des Kunden entfernt. Die einzige Möglichkeit, "ac-page" aus der Landing Page-Domain auszublenden, ist die Verwendung Ihrer eigenen Domain.

Eine generische Domain für White-Label-Landingpages wird in Kürze zur Verfügung stehen.

Alle Aktualisierungen oder Änderungen, die Sie an wiederverkauften Konten unter "Standard-Kontoeinstellungen" vornehmen, werden auf die Funktion Landing Pages angewendet.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Agentur-Dashboard an.

2. Klicken Sie auf "Standard-Kontoeinstellungen".

3. Klicken Sie auf die Option "Admin-CSS-Stile anpassen".

4. Fügen Sie Ihre CSS-Stile in das Feld unter der Option "Admin-CSS-Stile anpassen" ein.

5. Klicken Sie auf die Option "Produktlinks ausblenden".

6. Klicken Sie auf die Option "Aktualisierungen auf zukünftige und bestehende Konten anwenden".

7. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Aktualisieren".

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich

Have more questions? Submit a request

Direkt loslegen