Wie kann ich Kontakte ihre Abonnements in ActiveCampaign verwalten lassen?

Wenn Sie mehrere E-Mail-Marketinglisten haben, können Sie Kontakte ihre eigenen Listenabonnements verwalten lassen, wenn sie Ihre E-Mail erhalten. Dies ist eine großartige Möglichkeit, die Kundenkontakte zu fördern und die Kundenerfahrung für Ihre Kontakte zu verbessern.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Kontakte mithilfe eines Formulars, einer E-Mail und einer Automation Ihre Listen abonnieren und abbestellen lassen können.   

Zur Kenntnis nehmen

Diese Einrichtung umfasst die folgenden Schritte:

  1. Erstellen eines benutzerdefinierten Kontaktfelds zum Erfassen von Abonnementeinstellungen
  2. Erstellen eines Formulars für Abonnementeinstellungen
  3. Hinzufügen des Formulars für Abonnementeinstellungen zu Ihrer E-Mail
  4. Erstellen einer Automation, über die Kontakte Ihre Listen abonnieren und abbestellen können.
  5. Testen der Einrichtung „Abonnements verwalten“
  6. Versenden Ihrer E-Mail

Erstellen eines benutzerdefinierten Kontaktfelds

Um Abonnementeinstellungen von Ihren Kontakten zu erfassen, müssen Sie zunächst ein benutzerdefiniertes Kontaktfeld erstellen. Dieses Feld ist ein Kontrollkästchen, das die Kontakte fragt, welche Liste sie abonnieren möchten. Jeder Feldwert oder jede Antwortoption ist ein Listenname. Da es sich um ein Kontrollkästchen handelt, können Kontakte so viele Ihrer Listen abonnieren, wie sie möchten, indem sie auf mehrere Optionen klicken. Für jedes Kästchen, das in einer Liste nicht aktiviert wird, erhalten sie den Status „Abbestellt“.

Erfahren Sie, wie Sie ein benutzerdefiniertes Kontaktfeld erstellen können.

Erstellen eines Formulars für Abonnementeinstellungen

Für den nächsten Schritt müssen Sie ein Formular erstellen und Ihr neu erstelltes benutzerdefiniertes Feld hinzufügen.

  • Der Formulartyp muss ein Inline-Formular sein. Benutzerdefinierte Felder können nur zu Inline-Formularen hinzugefügt werden
  • Dieses Formular verwendet die Aktion „Tag hinzufügen“. Nachdem das Formular übermittelt wurde, wird dieses Tag jedem Kontakt, der Ihr Formular abschickt, hinzugefügt.
  • Bestätigungs-E-Mails werden nicht gesendet, nachdem das Formular abgeschickt wurde. 

1. Klicken Sie auf „Formulare“, um zur Übersichtsseite der Formulare zu navigieren.

2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Formular erstellen“.

3. Geben Sie im modalen Fenster „Formular erstellen“ den Namen des Formulars in das dafür vorgesehene Feld ein. Der Formulartyp „Inline“ ist bereits für Sie ausgewählt.

4. Klicken Sie auf die Aktions-Dropdownliste und dann auf „Tag hinzufügen“.

5. Geben Sie das Tag in das Feld „Optionen“ ein. Dieses Tag wird den Kontakten hinzugefügt, wenn sie Ihr Formular abschicken. Außerdem werden sie Ihrer Automation hinzugefügt.

6. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Erstellen“.

7. Der Formular-Builder wird geöffnet. Suchen Sie das benutzerdefinierte Feld, das Sie erstellt haben, um Listenabonnement-Einstellungen zu erfassen. Es befindet sich dann unter "Meine Felder" im rechten Menü.

8. Ziehen Sie das Feld per Drag-and-Drop in Ihr Formular.

9. Nehmen Sie zusätzliche Änderungen an Ihrem Formular vor. Änderungen, die Sie an dem Formular vornehmen, werden automatisch gespeichert.

10. Als nächstes müssen Sie die URL des Formulars abrufen, damit Sie es später zu Ihrer E-Mail hinzufügen können. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche „Integrieren“ und dann auf die Registerkarte „Link“. Kopieren Sie die Formular-URL.

Hinzufügen des Formulars mit Abonnementeinstellungen zu Ihrer E-Mail

Nun müssen Sie die von Ihnen kopierte Formular-URL hinzufügen und in Ihre Kampagne oder Automations-E-Mail einfügen. Diese URL kann jedem beliebigen Abschnitt Ihrer Mitteilung hinzugefügt werden, ist aber am häufigsten in der Fußzeile neben dem Link zum Abbestellen zu finden.

Beachten Sie, dass Sie beim Hinzufügen dieses Links zur Fußzeile die von uns bereitgestellte Standardfußzeile durch Ihre eigene ersetzen müssen (Schritte siehe unten). Dass Ihre Kampagne eine Standardfußzeile verwendet, erkennen Sie daran, dass Sie keine Änderungen an der Fußzeile vornehmen können.

1. Öffnen Sie Ihre Kampagne oder Automations-E-Mail.

2. Ziehen Sie einen Textinhaltsblock auf die Standardfußzeile und legen Sie ihn dort ab.

3. Klicken Sie in diesen Inhaltsblock und geben Sie den Text ein, der für den Link zur Abonnementverwaltung angezeigt werden soll. Sie können zum Beispiel Folgendes eingeben: „Klicken Sie hier, um Ihre Abonnements zu verwalten.“

4. Markieren Sie den Text und klicken Sie auf das Link-Symbol in der modalen Symbolleiste.

5. Fügen Sie den Link zum Abonnementverwaltungsformular in das dafür vorgesehene Link-Feld ein.

Wenn die Formularfelder automatisch mit dem vollständigen Namen und der E-Mail-Adresse eines Kontakts ausgefüllt werden sollen, geben Sie Folgendes am Ende des Links ein:

?fullname=%FULLNAME%email=%EMAIL%

Wenn nur die E-Mail-Adresse eines Kontakts automatisch im Formular ausgefüllt werden soll, geben Sie Folgendes am Ende des Links ein:

?email=%EMAIL%

In diesem Beispiel werden die Felder für den vollständigen Namen und für die E-Mail-Adresse der Kontakte automatisch ausgefüllt. So wird der Link aussehen:

https://myacaccount.activehosted.com/f/166?fullname=%FULLNAME%email=%EMAIL%

6. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“.

7. Um das Verfahren zum Ersetzen der Standardfußzeile abzuschließen, müssen Sie die Personalisierungs-Tags für den Link zum Abbestellen und für Ihre Absenderadresse hinzufügen. Klicken Sie wieder in den Inhaltsblock und klicken Sie in der modalen Symbolleiste auf „Personalisieren“:

8. Klicken Sie im modalen Pop-up-Fenster auf „Nachricht“. Anschließend klicken Sie auf „Link zum Abbestellen“.

9. Wir stellen den Standardtext für Ihren Link zum Abbestellen zur Verfügung. Sie können ihn jedoch ändern, indem Sie Ihren bevorzugten Text in das dafür vorgesehene Feld eingeben. Klicken Sie auf „OK“, wenn Sie fertig sind.

10.  Als Nächstes müssen Sie ein Personalisierungs-Tag für Ihre Absenderadresse hinzufügen. Klicken Sie dazu erneut in den Inhaltsblock und anschließend in der modalen Symbolleiste auf die Option „Personalisieren“.

11. Klicken Sie im modalen Pop-up-Fenster auf „Nachricht“ und klicken Sie dann auf „Absender-Info auflisten (mehrzeilig)“ oder „Absender-Info auflisten (einzeilig)“.

Ein Personalisierungs-Tag wird Ihrer E-Mail-Fußzeile hinzugefügt:

12. Klicken Sie an eine Stelle außerhalb dieses Inhaltsblocks; die Standardfußzeile wird entfernt. Ihre eigene Fußzeile bleibt erhalten.

Erfahren Sie mehr über das Ersetzen der Standardfußzeile.

Tipp: Speichern Sie Ihre Inhalte in der Inhaltsbibliothek.

Sie können diese Fußzeile in Ihrer Inhaltsbibliothek speichern, um sie in zukünftigen Kampagnen und Automations-E-Mails zu verwenden. Auf diese Weise sparen Sie Zeit, da Sie nicht jeden oben beschriebenen Schritt erneut ausführen müssen.

Erfahren Sie, wie Sie Inhalte in einer Inhaltsbibliothek speichern.

13. Nehmen Sie weitere Änderungen an Ihrer E-Mail vor. Sie möchten diese E-Mail vermutlich erst senden, nachdem Sie Ihre Automation erstellt, aktiviert und getestet haben.

Erstellen eine Automation, mit der Kontakte Ihre Listen abonnieren und abbestellen.

Als letzten Schritt müssen Sie eine Automation erstellen, mit der Kontakte Ihre Listen auf Grundlage der Präferenzen, die sie in Ihrem Formular angegeben haben, abonnieren und abbestellen.

Diese Automation wird eine Reihe von verschachtelten „If/Else“-Aktionen umfassen. Jede Aktion prüft, welchen Feldwert (Listenname) der Kontakt in Ihrem Formular ausgewählt hat. Während sich der Kontakt durch die einzelnen „If/Else“-Aktionen bewegt, wird jede Ihrer E-Mail-Marketinglisten für ihn entweder abonniert oder abbestellt. 

So fangen Sie an:

1. Klicken Sie auf „Automationen“, um zur Automationenübersichtsseite zu gelangen.

2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neue Automation“.

3. Klicken Sie auf „Neu beginnen“ und dann auf die Schaltfläche „Weiter“.

4. Das modale Fenster „Startauslöser hinzufügen“ wird geöffnet. Klicken Sie auf den Auslöser „Übermittelt ein Formular“ und dann auf „Weiter“.

5. Das modale Fenster „Aktionsoptionen“ wird geöffnet und Sie können die Einstellungen für Ihre Automationsauslöser konfigurieren. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste „Formular auswählen“ und dann auf das Formular für Abonnementeinstellungen, das Sie erstellt haben.

6. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste „Läuft“ und wählen Sie, ob die Automation einmal oder mehrmals ausgeführt werden soll.

In diesem Beispiel wählen wir „Läuft mehrmals“. Wenn Sie die mehrmalige Ausführung wählen, können wir die Einstellungen eines Kontakts jedes Mal aktualisieren, wenn er dieses spezielle Formular übermittelt. Je nach Ihren eigenen geschäftlichen Anforderungen können Sie die Automation jedoch so einstellen, dass sie nur einmal ausgeführt wird, wenn Sie die Einstellungen eines Kontakts nur beim ersten Übermitteln des Formulars aktualisieren möchten.

7. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Start hinzufügen“.

8. Als Nächstes fügen wir der Automation eine „If/Else“-Anweisung hinzu. Wir verwenden dabei die folgende Konfiguration:

  • Wählen Sie in der ersten Dropdown-Liste das benutzerdefinierte Feld aus, das Sie für die Erfassung von Listenabonnement-Einstellungen erstellt haben.
  • Wählen Sie in der zweiten Dropdown-Liste den Operator „Enthält“ aus.
  • Wählen Sie in der dritten Dropdown-Liste einen benutzerdefinierten Feldwert aus. Dies wird ein Listenname sein.

9. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Hinzufügen“.

10. Die „If/Else“-Aktion wird Ihrer Automation hinzugefügt. Darunter sehen Sie einen „Ja“-Pfad und einen „Nein“-Pfad. Klicken Sie auf den Knoten (+) unter dem „Ja“-Pfad.

11. Das modale Fenster „Neue Aktion hinzufügen“ wird geöffnet. Klicken Sie auf „Kontakte“ und dann auf die Option „Abonnieren“.

12. Ein modales Fenster „Zu abonnierende Listen auswählen“ wird geöffnet. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste im modalen Fenster und dann auf den Listennamen, der in der „If/Else“-Aktion verwendet wurde. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Speichern“.

13. Die Aktion „Liste abonnieren“ wird zu Ihrer Automation hinzugefügt. Wiederholen Sie die oben beschriebenen Schritte 8 bis 13 für jede Listenoption, die im benutzerdefinierten Feld Ihres Formulars enthalten ist.

14. Sobald Sie die „If/Else“-Aktion für jeden benutzerdefinierten Feldwert hinzugefügt haben, ist es an der Zeit, die „Nein“-Pfade Ihrer „If/Else“-Aktionen zu erstellen. Mit den „Nein“-Pfaden wird jede Liste für Kontakte abbestellt, die bei der Übermittlung Ihres Formulars nicht ausgewählt wurde. 

Jeder „Nein“-Pfad enthält eine Aktion „Liste abbestellen“ und eine Aktion „Gehe zu“. 

Um zu beginnen, klicken Sie auf den Knoten (+) unter dem „Nein“-Pfad für Ihre erste „If/Else“-Aktion.

15. Das modale Fenster „Neue Aktion hinzufügen“ wird geöffnet. Klicken Sie auf „Kontakte“ und dann auf die Option „Abbestellen“

16. Ein modales Fenster „Abzubestellende Listen auswählen“ wird geöffnet. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste im modalen Fenster und dann auf den Listennamen, der in der „If/Else“-Aktion verwendet wurde. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Speichern“.

Die Aktion „Liste abbestellen“ wird zu Ihrer Automation hinzugefügt. 

17. Jetzt fügen wir unterhalb der Abbestellaktion eine „Gehe zu“-Aktion hinzu. Dann verbinden wir diese „Gehe zu“-Aktion mit der nächsten „If/Else“-Aktion. Auf diese Weise gelangt ein Kontakt, sobald er die erste Option abbestellt hat, direkt zum nächsten Schritt in Ihrer Automation.  

Um zu beginnen, klicken Sie auf den Knoten (+) unter der Aktion „Abbestellen“.

18. Das modale Fenster „Neue Aktion hinzufügen“ wird geöffnet. Klicken Sie auf „Bedingungen und Workflow“ und dann auf „Gehe zu“.

19. Klicken Sie auf das grüne Ziel unter der Aktion „Gehe zu“ und ziehen Sie es an den Anfang der nächsten „If/Else“-Aktion.  

20. Wiederholen Sie die oben beschriebenen Schritte 14 bis 19 für jede Listenoption, die im benutzerdefinierten Feld Ihres Formulars enthalten ist.

21. Wenn Sie Ihre Automation fertiggestellt haben, geben Sie ihr einen Namen und aktivieren Sie sie. 

Testen der Einrichtung „Abonnement verwalten“.

Sie haben zum Testen die folgenden Möglichkeiten:

1. Senden Sie die E-Mail mit einem Link zu Ihrem Formular mit Einstellungen zur Abonnementverwaltung an eine Liste von Testkontakten. Jeder Testkontakt sollte eine E-Mail-Adresse haben, auf die Sie zugreifen können.  

2. Klicken Sie auf den in der E-Mail enthaltenen Link „Abonnements verwalten“.

3. Füllen Sie das Formular „Abonnements verwalten“ aus und übermitteln Sie es.

4. Nach einigen Augenblicken überprüfen Sie den Profildatensatz des Testkontakts, um festzustellen, welche Listen für ihn abonniert und abbestellt wurden. Sie können auch den Pfad in der Automation überprüfen. 

Senden Ihrer E-Mail

Sobald Sie die Einrichtung abgeschlossen und den Ablauf getestet haben, den die Kontakte durchlaufen werden, können Sie die E-Mail mit dem Link „Abonnements verwalten“ an Ihre Kontakte senden. 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen