Verwenden Sie das ActiveCampaign WordPress Plugin

Marketing_Lite_Plus_Professional_Enterprise

Sales_Plus_Professional_Enterprise

Benötigen Sie Hilfe beim Verbinden Ihrer Apps?

Unser nativer Integrationsservice hilft Ihnen dabei, Ihre bestehenden Tools mit ActiveCampaign zu verbinden, damit Sie ein vollständiges Bild von der Erfahrung Ihrer Kunden erhalten.

Let_sGetStarted__1_.png

Das ActiveCampaign WordPress-Plugin verbindet Ihr ActiveCampaign-Konto mit Ihrer WordPress-Seite. Mit diesem Plugin können Sie:

Ein Video ansehen

Installieren Sie das ActiveCampaign WordPress-Plugin

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie das ActiveCampaign-WordPress-Plugin installieren.

  1. Melden Sie sich an Ihrer WordPress-Website an.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf "Plugins".
  3. Klicken Sie auf die "Neu hinzufügen" Option.
  4. Eine Liste mit Plugins wird geladen. Verwenden Sie das Suchfeld, um die Option "ActiveCampaign - Formulare, Site-Tracking, Live Chat" zu finden.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Jetzt installieren".
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Aktivieren".

Das Plugin ist nun aktiviert und steht in der Liste der aktiven Plugins in WordPress.

Konfigurieren Sie die Einstellungen des ActiveCampaign-WordPress-Plugins

Nachdem Sie das Plugin heruntergeladen haben, verbinden Sie Ihr ActiveCampaign-Konto mit Ihrem WordPress-Konto. Dies wird auf der Einstellungsseite des ActiveCampaign-Plugins in WordPress vorgenommen.

  1. Fahren Sie in WordPress die Maus über "Einstellungen" in der Seitenleiste und klicken Sie dann auf die Option "ActiveCampaign".
  2. Melden Sie sich in einem separaten Fenster oder Tab bei Ihrem ActiveCampaign-Konto an und suchen Sie Ihre API-URL und Ihren Schlüssel.

  3. Kopieren Sie die API-URL aus Ihrem ActiveCampaign-Konto und fügen Sie sie in die API-URL-Leiste in WordPress ein. Machen Sie dasselbe für den API-Schlüssel.

  4. Klicken Sie in WordPress auf die Schaltfläche "Verbinden".

Ihr ActiveCampaign-Konto und Ihr WordPress-Konto sind nun verbunden.

Nächste Schritte

Nachdem Sie das WordPress-Plugin konfiguriert haben, können Sie Ihre Formulare auf Ihren Seiten und Beiträgen veröffentlichen und den Site-Tracking-Code verwenden, um die Seitenbesuche zu verfolgen. Klicken Sie auf die nachstehenden Links, um weitere Informationen zu erhalten. 

War dieser Beitrag hilfreich?
59 von 87 fanden dies hilfreich

Haben Sie weitere Fragen? Anforderung einreichen

Start free trial